Wie man seine Gaskosten erheblich senken kann

Viele Gasversorger wollen im Frühling die Gaspreise senken. Manche Anbiete bereits um wenige Prozent zum Jahrewechsel. Es gibt einen Anbieter, der seinen Erdgaspreis gleich um bis zu 30 % senken wird, andere nur um wenige Prozentpunkte.

Wenn man einen Gasanbieter hat, der seinen Gaspreis nicht reduziert, man allerdings auch Geld sparen möchte, hat man dazu einige Möglichkeiten:

Eine Möglichkeit wäre, seinen Gasversorger einfach zu wechseln. Dies wird bei den Verbrauchern zwar immer beliebter, aber viele denken immer noch, das geht nicht so einfach wie z.B. bei Strom.

Beim Kochen kann man zum Beispiel Gas sparen, indem man den passenden Topf zur Kochstellegrösse (Platte) auswählt. Beim Kochen immer Töpfe mit Deckeln verschließen, das spart nicht nur Energie, das Essen wird auch schneller gar. Gemüse kann man auch dünsten, das geht viel schneller und schont dabei noch wertvolle Inhaltsstoffe.

Die Heizung sollte nicht als Trockner verwendet werden, dies verurschat unnötige Heizkosten. Eine günstigere Art seine Wäsche zu trocknen sind energieeffiziente Wäschetrockner. Vorher sollte die Wäsche mit hochstmöglicher Drehzahl in der Waschmaschine geschleudert werden, damit die Wäsche möglichst wenig Feuchtigkeit enthält.

In der kalten jahreszeit sollte nur stoßgelüftet werden. Heizung aus, Fenster ganz auf, so wird richtig gelüftet. Bei fenstern auf kipp dauert der luftaustausch wesentlich länger und es geht viel mehr Wärme verloren.

Wenn man sich an solch kleine Regeln hält, kann man seine Gaskosten schon um so einige Euro senken und sehr einfach Geld sparen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.