Glühbirnen-Verbot in der EU ab 2009

Ab Frühjahr 2009 soll in der ganzen EU die Glühbirne verboten werden. Diese maßnahme soll schrittweise umgesetzt werden, so das bis Mitte des nächsten Jahrzehnts in Europa die Glühbirne vom Markt verschwunden sein wird. Mit dem Glühbirnen-Verbot soll eine Reduzierung des Energiebedarfs und damit eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes erreicht werden.

Man kann davon ausgehen, daß alleine in Deutschland 4,5 Mio Tonnen weniger Co2 anfallen und 7,5 Mrd Kilowattstunden Strom eingespart werden könnten, wenn alle normalen Glühlampen durch Energiesparleuchten ersetzt würden. Eu-weit entspäche das sogar einer Reduzierung um etwa 23 Mio Tonnen Co2.

Australien und Neuseeland wollen die Glühbirne schon im kommenden Jahr komplett aus den Haushalten verbannen.

So löblich diese Maßnahme auch ist, es sollte nicht vergessen werden, dass Energiepsrlampen fachgerecht entsorgt werden müssen. Energiesparleuchten enthalten im Gegensatzt zu normalen Glühlampen geringe Mengen Quecksilber.

Dieser Beitrag wurde unter Umwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.