Der Strom kommt aus dem Himmel

Der Trend zur Stromgewinnung geht mehr und mehr zu den erneuerbaren Energien, denn längst haben Wissenschaftler weltweit eines erkannt. Die Vorräte an Erdöl, Erdgas und Kohle werden irgendwann erschöpft sein und dann brauchen die Menschen andere Möglichkeiten, ihren Energiebedarf zu decken.

Aus diesem Grund werden heute vermehrt Windkraft- und Wasserkraftanlagen gebaut, erste Solarprojekte in der Wüste Afrikas haben begonnen und auch Privatpersonen beziehen ihre Energie aus kleinen Solaranlagen auf den Hausdächern.


Nun haben Wissenschaftler aus Brasilien eine neue Idee. Sie wollen mithilfe von speziell entwickelten Modulen den Strom aus der Luft gewinnen, genauer gesagt aus Blitzen. Letztendlich ist ein Blitz nichts anderes als eine riesige energetische Entladung am Himmel. Wenn es gelingt, diese entsprechend einzufangen und umzuleiten, könnte daraus eine enorme Menge an Energie gewonnen werden. Außerdem würde diese Technologie auch ein großes Sicherheitsnetz für den Menschen selbst bilden. Jahr für Jahr sterben Menschen bei Blitzeinschlägen. Das könnte dadurch verhindert werden, dass die Blitze gezielt umgeleitet werden. Bisheriger Stand der Forschung: Es gibt erste Erkenntnisse, wie sich die feuchte Luft überhaupt in der Atmosphäre aufladen kann. Der nächste Schritt soll es nun sein, das Modul zu konzipieren, was diese Energie dann auffangen kann. Nach dem Auffangen soll dann eine Umwandlung folgen und somit die gewonnene Energie in das Stromnetz eingespeist werden können.

Gelingt dieser Versuch, dann wäre die Menschheit nicht nur bei Fragen zur Energiegewinnung einen großen Schritt weiter, gleichzeitig wäre auch die Gefahr Blitzeinschlag gebannt und somit wäre das Leben auf der Erde sicherer für seine Bewohner. Noch steckt die Forschung in den Kinderschuhen und bis der Plan tatsächlich erfolgreich in die Tat umgesetzt werden kann, können noch einige Jahre vergehen. Bis dahin werden Tausende von Blitzen im Jahr weiter ungenutzt im Erdboden verschwinden und Menschen müssen sich vor den elektrischen Entladungen am Himmel in acht nehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Wissenswertes abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.