RWE – Der Energieriese

Kinogänger haben ihn bereits im Vorprogramm des neuen Harry Potter Film gesehen und sollen ihn auch vor Bully Herbigs Produktion „Wicki und die starken Männer“ sehen. Der Energieriese von RWE ist ein an den Held Shrek angelehnter Riese, der durch die Landschaft tappst und Windkraftanlagen und Unterwasserturbinen pflanzt oder Stromleitungen repariert. Er ist praktisch das Maskottchen der neuen RWE Imagekampagne, mit welcher RWE versucht, das eigene Image zu verbessern.

RWE sagt dazu: Er ist 111 Jahre alt – genau wie RWE. Er ist groß, stark, freundlich, gut 60 Meter hoch, wiegt knapp 300 Tonnen und heißt einfach nur „Der Energieriese“. Mit dem bekannten, freundlichen Filmmonster Shrek aus dem Sumpf hat der Energieriese nur soviel gemeinsam, dass beiden zuerst nur negative Vorurteile entgegengebracht werden. Dem Energieriesen wird unterstellt, er sei nur ein Ungetüm, das kleinere Unternehmen schlucke und nichts für die Umwelt tue.

Derzeit gibt es zwei Spots, in denen der Energieriese eine heile RWE-Welt vermittelt. Doch was ist wirklich dran, am Umweltbewusstsein des RWE Konzerns? Greepeace hat sich der Sache mal angenommen und rück die Fakten ins richtige Licht. Immerhin ist RWE europaweit der größte Verursacher von Treibhausgasen. Ähnlich verhält es sich mit den im Spot gezeigten Windkraftanlagen, denn nach einer Studie von Greepeace hatte im Jahr 2008 der von RWE aus Windkraft erzeugte Strom gerade mal einen Anteil von 0,1% (Bundesdurchschnitt lag bei ca. 7%). Meeresströmungskraftwerk, wie vom Riesen gezeigt, hat RWE übrigens kein einziges. Darüber hinaus sind bei RWE in den nächsten Jahren nur ca. 15% der Investitionen in neue Kraftwerke für erneuerbare Energien in Planung, für Kohlekraftwerke hingegen ein Vielfaches. Wegen des erheblichen Missverhältnisses zwischen den in den Spots vermittelten Werten und der Wirklichkeit, gibt es von Greenpeace eine korrigierte Fassungen, die nachfolgend vorgestellt wird:

Mir kommt da der Verdacht, die Verantwortlichen bei RWE haben von unseren Politikern abgekupfert, Hauptsache hübsch verpackt. Da wird auch viel geredet und versprochen, doch die Taten sprechen sehr oft eine ganz andere Sprache. Ich frage mich nur, wer das glaubt. In der Blogszene wohl die Wenigsten, wie man an den Beiträgen zum Thema unschwer erkennen kann.

Beispiele:
RWE oder die Welt in der wir lügen!
RWE – Die Wahrheit zum Spot

Dieser Beitrag wurde unter Umwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.