Gas und Strom auch in Wien extrem teuer geworden

Nicht nur in Deutschland ärgern sich die Verbraucher über hohen Energiekosten. In Sachen Strom und Gaspreise in Österreich, genauer gesagt in Wien, ist es alles andere als günstig. Seit 2003 haben sich die Preise allein in Wien nahezu verdoppelt. Die letzten Erhöhungen sind dabei noch nicht allzulange her.

Seit 15 November berechnet der Anbieter Wien Energie für eine Kilowattstunde (kwh) Gas einen Nettopreis von 3,9083 Cent, der alte Preis war hier bei 2,8623 Cent. Der Preis für ein kwh Strom ist jetzt bei 8,77 Cent, der alte Preis war hier bei 7,47 Cent. Die Preise sind hier in der Vergangenheit sogar um mehr als 50% angestiegen.

Für Februar im neuem Jahr wurden Preissenkungen angekündigt. Diese liegen um die 7 – 8 Prozent beim Gas. Seit 2003 sind die Strompreise bereits 7 mal geändert worden. Leider wurde dabei immer nur nach oben korigiert, nie aber nach unten.

Verbraucher in Österreich können seit 1. Oktober 2001 ihren Energieversorger frei wählen. Die unabhängige Regulierungsbehörde für Strom und Gas, E-Control, bietet dafür einen Tarifkalkulator.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.