Wie intelligent sind Stromzähler?

Der Nutzen von Stromzählern soll es sein, dem Verbraucher einen Überblick über seinen Verbrauch an Strom zu geben.

Der Sinn dahinter ist klar, je weniger Strom die Geräte verbrauchen, umso besser ist das für die Umwelt. Und das ist nicht der einzige Vorteil. Auch der Geldbeutel des Verbrauchers wird geschont, wenn er bewusst auf Stromfresser verzichtet und seinen Haushalt mit Energiespargeräten ausstattet.


Experten warnen allerdings. „Aus den meisten intelligenten Stromzählern können Verbraucher keinen Nutzen ziehen.“ Dieser Meinung ist jedenfalls die Verbraucherzentrale in Baden-Württemberg. Zwar können Stromzähler den Stromverbrauch im Gesamten messen, jedoch nicht für jedes Gerät einzeln den individuellen Stromverbrauch ermitteln. Das macht somit ein konkretes Aufspüren stromfressender Geräte unmöglich. Die Stromzähler richten sich zwar nach den im Energiewirtschaftsgesetzt festgelegten Mindestanforderungen, mehr aber auch nicht. Das erlaubt den Geräten zumindest die Verbrauchswerte innerhalb des zeitlichen Verlaufs abzuspeichern. Darüber hinaus gibt es allerdings keine weiteren Standards, die unbedingt erfüllt sein müssen und so bietet sich ein weites, nicht definiertes Feld bei der Ausstattung für die Hersteller.

Die Forderung von Verbraucherschützern lautet deshalb, universell einsetzbare Stromzähler herzustellen. Diese sollen dann künftig mehr als nur die gesetzlichen Mindestanforderungen erfüllen können. Die Aufzeichnung der Daten im Sekundentakt wird dabei aller Erwartungen entgegen nicht angestrebt, denn das würde einer Überwachung im gesetzlich streng geschützten Wohnbereich gleichkommen. Dabei können Probleme beim Thema Datenschutz entstehen.
Und da der Wechsel eines Stromanbieters auch mit Kosten verbunden ist, plädieren Verbraucherschützer vermehrt auf eine einheitliche Regulierung der unterschiedlichen Verfahren bei der Messung des Stromverbrauchs. „Denn jeder Wechsel des Versorgers führt zu einem Wechsel des Stromzählers und das kostet jedes Mal“, so die Verbraucherschützer.

Bis sich die Forderung nach einem besseren System bei den Stromzählern tatsächlich durchgesetzt hat, kann es zwar noch eine Weile dauern. Doch erst mit der Einführung eines einheitlichen Messverfahrens wären Stromzähler wirklich intelligent und hätten einen positiven Nutzen für die Verbraucher.

Dieser Beitrag wurde unter Strompreis abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.