Wie sich der Strompreis zusammensetzt

Zwar schimpfen viele Verbraucher auf den hohen Strompreis, aber kaum jemand weiß, wie sich der zusammensetzt. Grob über den Daumen entfallen ca. 30% auf die eigentliche Stromerzeugung. Weitere 30% entfallen auf den Unterhalt und Ausbau der Stromnetze, von den Überlandleitungen bis hin zu den Hausanschlüssen. Der größte Teil mit 40% sind allerdings Steuern und Abgaben für Staat und Gemeinden. Damit ist, wie beim Sprit auch, das deutsche Steuer- und Abgabensystem der größte Kostenfaktor.

Dieser Beitrag wurde unter Strompreis abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.