Die Strompreiserhöhungen treffen Arbeitslose immer am härtesten

Zahlreiche Stromanbieter erhöhen ihre Preise jetzt, nun hat eine neue Statistik gezeigt, dass es besonders für Arbeitslose extrem teuer wird. Denn diese müssen viel mehr für Energien zahlen, als im Hartz IV-Regelsatz vorgesehen ist.
Weiterlesen Die Strompreiserhöhungen treffen Arbeitslose immer am härtesten

Spiele-Konsolen verbrauchen so viel Strom wie eine Stadt

Heimkonsolen wie zum Beispiel die Playstation, die Wii oder die Xbox sind beliebt wie eh und je. Und zwar spielen nicht nur Kinder und Jugendliche mit den Geräten, sondern auch Erwachsene vertreiben sich gerne damit ihre Zeit. Oft sitzen die Gamer stundenlang vor der Spiele-Konsole. Da ist es nicht verwunderlich, dass der Stromverbrauch für dieses Hobby steigt. Eine Studie aus den USA stellte einen interessanten Vergleich an.
Weiterlesen Spiele-Konsolen verbrauchen so viel Strom wie eine Stadt

Weihnachten ist ein Stromfresser

An Weihnachten macht man sich darüber Gedanken, was es an Heiligabend zu essen geben soll, was man seinen Liebsten schenkt oder ob man in die Kirche gehen möchte. Die wenigsten wollen sich diese harmonische Zeit damit vermiesen, an den Stromverbrauch zu denken. Man sollte sich natürlich nicht allzu viel den Kopf darüber zerbrechen, wie und wo man am Fest der Liebe überall sparen kann. Es lohnt sich aber durchaus, einige Dinge zu beachten – denn so schont man nicht nur die Umwelt, sondern spart auch noch eine Menge Geld.
Weiterlesen Weihnachten ist ein Stromfresser

Flexstrom erhöht Preise – und keiner kriegt es mit

Die Kunden von Flexstrom dachten sich nichts dabei, als sie die vermeintlichen Werbeflyer ihres Stromanbieters in den Müll warfen. Schließlich hat man nicht immer die Zeit und die Lust dazu, sich die neuesten Angebote, die beworben werden, durchzulesen. Was diese Leute aber nicht wussten: Auf diesen Flyern stand eine sehr wichtige Information. Flexstrom kündigte nämlich auf diesem Wege an, die Strompreise zu erhöhen.
Weiterlesen Flexstrom erhöht Preise – und keiner kriegt es mit

SPD will Ökostrom stärken

Am 27. März finden in Baden-Württemberg die nächsten Landtagswahlen statt. Schon jetzt entsteht eine Debatte darüber, wie man in Zukunft die Energieversorgung des Landes lenken möchte. Die SPD hat in dieser Hinsicht ganz genaue Pläne. Die Partei kündigte an: Wenn sie bei den Landtagswahlen eine Regierungsbeteiligung erlangt, möchte sie mit der EnBW aus dem Atomkartell der vier großen Energieunternehmen aussteigen. Das betonte Nils Schmid, der SPD-Landesvorsitzende am Sonntag.
Weiterlesen SPD will Ökostrom stärken

Brandenburg in Sachen Ökostrom ganz weit vorne

In einem bundesweiten Vergleich was den Ausbau und die Förderung von erneuerbaren Energie betrifft, hat das Land Brandenburg zum wiederholten Male die beste Bewertung erhalten und wurde damit verdientermassen mit dem Bundesländerpreis „Leitstern 2010“ ausgezeichnet. Brandenburg überzeugt vor allem durch seinen hohen Anteil an Windstrom und an Biogas und mit sehr ambitionierten Ausbauzielen.
Weiterlesen Brandenburg in Sachen Ökostrom ganz weit vorne

Ökostrom bei Deutschen immer beliebter

Der Ökostrom steht aktuell wieder zur Debatte, nachdem durch die EEG-Umlage die Strompreise zum Jahreswechsel wieder steigen. Diese beruht auf dem Erneuerbare-Energie-Gesetz, welches besagt, dass die Einspeisung von erneuerbaren Energien in das Stromnetz höher vergütet wird. Dadurch, dass Strom, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wird, bei den Deutschen immer beliebter wird, steigt auch die Zuzahlung für die EEG-Umlage deutlich an. Trotzdem wollen immer mehr Bürger in Deutschland Ökostrom nutzen, von bis zu 61 Prozent ist aktuell die Rede.
Weiterlesen Ökostrom bei Deutschen immer beliebter

Wieviel Atom steckt in unserem Strom

Der Castortransport rollt, da Atommeiler laufen und hier Müll anfällt. Stromanbieter greifen unterschiedlich stark auf die Kernenergie zurück. Viele Kunden wissen überhaupt nicht, wie nuklear der Mix ist, den sie von RWE und Co. beziehen. Studien ergeben immer wieder, dass die Deutschen die Kernenergie mehrheitlich ablehnen. Jetzt hat eine Umfrage, von Greenpeace in Auftrag gegeben sogar festgestellt, dass 86 Prozent dafür sind, die aktuellen Stromversorgung komplett auf erneuerbare Energien umzustellen. Viele Haushalte wären hier auch bereit mehr Geld zu zahlen. Doch wie bei allem ist es immer ein großer Unterschied, zwischen Reden und Handeln, wie die Realität immer wieder deutlich zeigt.
Weiterlesen Wieviel Atom steckt in unserem Strom

Teurer Strom für Bahnkonkurrenz

Die Süddeutsche Zeitung hat in einer der letzen Ausgaben berichtet, dass die Deutsche Bundesbahn jetzt plant, die Strompreise für private Bahnunternehmen kräftig im Preis steigen zu lassen. Somit wird dann auch der Strom aus dem Netz der Deutschen Bahn ab Anfang 2011 teurer werden. Dieser Strom wird in dem staatseigenen Konzern mit dem Fahrdraht erzeugt. Experten rechnen hier mit einem Anstieg der Preise von bis zu sieben Prozent. Diese wichtigen Informationen will die Zeitung aus einem Brief der Deutschen Bahn an betroffene Unternehmen haben.
Weiterlesen Teurer Strom für Bahnkonkurrenz

EU will Bürger für Ökostrom zahlen lassen

Für den Ausbau der EU weiten Stromnetze wird Geld benötigt von der EU Kommission. Ende November will die Kommission jetzt einen Entwurf vorstellen, der aber für ganz Europa Auswirkungen auf die Strompreise haben kann. Die Kommission will nationale Regulierer zur Rückstellung verpflichten, wenn diese ihren Kunden Durchgangsgebühren berechnet haben. Ein Beispiel ist der Offshore Strom aus der Nordsee, dieser Strom soll auch nach Stuttgart oder Köln, ihn dorthin zu bringen kostet Geld, was im Grunde von jedem gezahlt werden muss. Geplant ist die Rückstellungen für Instandhaltungen und für den Neubau der Elektrizitäts-Infrastruktur zu verwenden. Dieser Plan soll helfen, das Europa schneller zu seinen dringend benötigten Investitionen in der Strom Infrastruktur schneller zur Verfügung stehen.
Weiterlesen EU will Bürger für Ökostrom zahlen lassen

TÜV Rheinland: Ökostrom bekommt Siegel

TÜV Rheinland: Ökostrom bekommt Siegel

Nichts bleibt dem TÜV Rheinland AG verborgen, auch nicht. Das immer mehr Stromverbraucher mit einem Anbieterwechsel liebäugeln. Dabei sind vor allem die Ökostromanbieter diejenigen, die am meisten Beachtung finden von der Bevölkerung in dieser Zeit. Doch der Begriff „Ökostrom“ ist ein recht dehnbarer und mancher Stromanbieter verwendet diesen recht arglos, ohne wirklich etwas für die Umwelt zu machen. Jetzt soll mit dem TUVdotCom-Siegel ein neues, transparentes Label auf dem Strommarkt geschaffen werden.
Weiterlesen TÜV Rheinland: Ökostrom bekommt Siegel

Was haben Kaffee und Strom ab sofort gemeinsam?

Was haben Kaffee und Strom ab sofort gemeinsam, ganz klar, beides bekommt der Kunde bei Tchibo. Auch wenn es auf den ersten Blick, vielleicht gewöhnungsbedürftig erscheint, in Tchibo einen Stromanbieter zu sehen ist dies jetzt Realität geworden. Doch damit ist der Kaffeeriese nicht der erste seiner Art, auf dem Strommarkt mischen heute Anbieter aus allen Bereichen mit. Strom kann sogar im Supermarkt gekauft werden. Außerdem verdient der Kaffeeröster schon lange nicht mehr sein Geld nur noch mit der schwarzen Bohne. Es macht mittlerweile mehr Umsatz mit Mode, Reisen und Haushaltsartikeln. Wieso also jetzt nicht auch mit Strom. Bei Kunden kommt vor allem eines gut an: Tchibo verkauft Ökostrom!
Weiterlesen Was haben Kaffee und Strom ab sofort gemeinsam?

20 Jahre Ökostrom

Seit 20 Jahren gibt es den Ökostrom jetzt und vieles hat sich seitdem getan. 1990 wurde das Stromeinspeisegesetz verabschiedet und sein Nachfolger, das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) aus dem Jahr 2000 haben dabei entscheidende Impulse für den Ausbau einer zunehmenden regenerativen Stromversorgung gesetzt. Dabei ist es auch die gesetzliche Förderung, die den Weg für technische Innovationen geöffnet hat. Der Ansicht ist auch Prof. Dr. Klaus Töpfer, er hat eine Studie vorgestellt, bei der es wichtig ist, die spezifischen Kosten für erneuerbare Energien schneller als erwartet zu senken.
Weiterlesen 20 Jahre Ökostrom

Gute Nachrichten vom Strom

Endlich gibt es gute Nachrichten von der Atomenergie, denn in der ersten Hälfte dieses Jahres ging die Produktion von Strom um rund 10 Prozent zurück. Diese Meldung verkündete das Statistische Bundesamt für den Südwesten von Deutschland.

Dieser Rückgang im Gegensatz zum Vorjahr sei auf Revisionsarbeiten bei den Standorten Philippsburg und Neckarwestheim zurückzuführen, so das Statistische Bundesamt weiter. Darüber hinaus werden nun auch die Laufzeiten insgesamt gestreckt. Das erreichen die Betreiber der Atomkraftwerke, indem sie die Leistungen beim Betrieb vorsichtig drosseln. Derzeit kommt ungefähr die Hälfte der Energie für das Land aus den beiden Atomkraftwerken. Das macht in der Summe eine Leistung von ziemlich genau 15,8 Milliarden Kilowattstunden.
Weiterlesen Gute Nachrichten vom Strom

Trotz Atomgipfel Wechsel zum Ökostrom

Nachdem der Atomgipfel für viele Politiker und Verbraucher ein eher unbefriedigendes Ergebnis zutage gebracht hat, wollen nun trotzdem immer mehr Verbraucher aktiv werden und ihre Stromversorgung komplett auf Ökostrom umstellen.

Dabei sollten sie allerdings auf entsprechende Zertifikate Achten, um sicherzugehen, dass der Strom auch wirklich nur aus erneuerbaren Energien gewonnen wurde. Wer Kennzeichnungen wie „EcoTopTen“, „GSL“ oder auch „ok-power“ vor sich hat, der ist damit auf der sicheren Seite, denn diese gelten als glaubwürdig für Verbraucher. Anbieter die solchen Strom in Deutschland vertreiben, die gibt es reichlich. Da muss der Griff zum Strom aus Atomenergie kein zwangsläufiges Übel sein, wenngleich es bei vielen Anbietern noch immer so ist, dass der Strompreis für den Ökostrom etwas höher liegt.
Weiterlesen Trotz Atomgipfel Wechsel zum Ökostrom