In Kanada fast 60000 Menschen ohne Strom

Halifax – Umgeknickte Bäume und Strommasten auf Grund von starken Windstürmen haben dafür gesorgt, daß bis zu 60000 Menschen ohne Strom waren. In Halifax wurden Notunterkünfte eingerichtete, da in vielen Haushalten auch die Heizung ausfiel. Am Dienstag waren zwar schon viele Schäden wieder behoben, aber rund ein Drittel der Betroffenen waren noch immer ohne Strom.

Quadcore Rechner als Familien Pc zu gross

Wer einen PC für die Famile kaufen möchte, sollte keinen Quadcore Rechner kaufen, denn dieser ist für die meisten Zwecke überdimensioniert. Ein PC mit zwei Prozessorkernen reicht im Regelfall völlig aus und verbraucht auch noch weniger Strom, was weiteres Geld spart. Ein anderer Nachteil ist, daß Rechner mit vier Kernen oft auch lauter sind, als Zweikernrechner.

Gas und Strom auch in Wien extrem teuer geworden

Nicht nur in Deutschland ärgern sich die Verbraucher über hohen Energiekosten. In Sachen Strom und Gaspreise in Österreich, genauer gesagt in Wien, ist es alles andere als günstig. Seit 2003 haben sich die Preise allein in Wien nahezu verdoppelt. Die letzten Erhöhungen sind dabei noch nicht allzulange her.
Weiterlesen Gas und Strom auch in Wien extrem teuer geworden

Jeder dritte denkt ueber einen Stromversorger Wechsel nach

Beim Strom wird sich im Jahre 2009 wohl noch so einiges tun, denn aufgrund der Tatasache, daß viele Anbieter ab den ersten Januar ihre Preise für denStrom erhöhen wollen, werden weitere Verbraucher ihren Stromanbieter wechseln wollen. Auch wenn Gas, Benzin, Diesel und andere wichtige Energieträger in den letzten Monaten immer günstiger wurden, wollen ca. 37 Prozent ihren Stromversorger wechseln. Von diesen 37% gibt es ein Potential von ca. 20%, die auch in den nächsten 12 Monaten wirklich wechseln werden und so bei günstigeren Anbietern Kunden werden.
Weiterlesen Jeder dritte denkt ueber einen Stromversorger Wechsel nach

Werbung mit 100 Prozent Ökostrom ist zulässig

Stromversorger dürfen mit Ökostrom werben, wenn sie solchen zu 100 % gewinnen bzw. einkaufen und ins öffentliche Stromnetz einspeisen. Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat entschieden, daß Werbung nicht irre führt, wenn mit Ökostrom geworben wird, aber aus der Steckdose doch nur ein Mix kommt. Laut OLG steigert diese Werbung die Nachfrage nach Ökostrom, so daß der Anteil von umweltfreundlichen Strom im Netz immer weiter ansteigt.

Das Urteil kam zustande, weil ein Wettbewerber eines entsprechend werbenden Stromversorger diese Werbung verbieten lassen wollte.

Gas wird auch in Duesseldorf guenstiger

Eine gute Nachricht für die Bürger von Düsseldorf, hier wird das Erdgas ab dem ersten Januar günstiger werden. Der Gaspreis für die Düsseldorfer Gaskunden wird um 3-4 Prozent gesenkt werden. Weitere Anpassungen nach unten, sind nicht ausgeschlossen.

Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 7000 Kilowattstunden zahlt ab dem ersten Januar ca. 1,85 Euro weniger für sein Erdgas. Bei einem Verbrauch von 12.000 Kilowattstunden bezahlt der Verbraucher dann etwa 3,20 Euro weniger im Monat. Verbraucht ein Familienhaushalt in einem Monat 20.000 Kilowattstunden, so lassen sich hier gleich 5,30 Euro in einem Monat sparen.

Gas fuer Ulm ab April um bis zu 15 Prozent guenstiger

Wegen der günstigen Ölpreise hält die SWU aus Ulm eine Senkung der Gaspreis um bis zu 15 Prozent für nicht ausgeschlossen. Auch im Januar, wird der Gaspreis gesenkt, wenn auch nicht viel. Eine grössere Senkung der Gaspreise, wird sicherlich im April kommen, so der Chef der SWU. Ab Januar wird der Preis um 0,24 Cent je Kilowattsunde bei variablen Verträgen gesenkt.

Millionen von Amerikaner sind ohne Strom

Heftiger Sturm, viel Schnee und Eisregen sorgten im Nordosten der USA dafür, daß einige Millionen Amerikaner ohne Strom sind. Wie man unterschiedlichen Quellen entnehmen kann, sind vor allem Hampshire und Massachusetts von Ausfällen betroffen. Millionen von Haushalten und Geschäfte sind von diesen Ausfällen in 4 Bundesstaaten betroffen. Auch viele Bahnverbindungen sind am Freitag (Ortszeit) ausgefallen, weil Äste auf Gleise gefallen waren, die durch den Eisregen abbrachen.

Stadtwerke Schwerin erhoehen den Strompreis

So kurz vor Weihnachten können sich die Stromkunden aus Schwerin nicht über ihre Post von den Stadtwerken freuen, denn der Strom wird leider teurer. Verstehen können die Schweriner das weniger, so wie die Verbraucher in anderen Teilen Deutschlands auch. Es ist nicht wirklich nachvollziehbar, denn gerade in den letzten Monaten sind die Preise für Öl und Gas doch sehr stark gefallen. Teurer wird der unverzichtbare Strom ab dem ersten Februar im kommenden Jahr.
Weiterlesen Stadtwerke Schwerin erhoehen den Strompreis

Tod durch Notstromaggregat

Baddeckenstedt – Durch den falschen Umgang mit einem Notstromaggregat, auch als Stromerzeuger bekannt, ist ein Pärchen aus Baddeckenstedt gestorben. Als Grund, warum dieses Gerät überhaupt in Betrieb genommen wurde, wurde die Tatsache bekannt, daß dem Paar, welches zwei Söhne hat, vorher der Strom abgeschaltet wurde. Das Paar hatte eine 4 stellige Summe an Schulden bei dem Stromversorger. Zum Schluss wurde die Lieferung dann eingestellt.
Weiterlesen Tod durch Notstromaggregat

Eine Milliarde Euro mehr für Gas

Das sich Gaskunden auf ihre Gasrechnung freuen, kommt eher selten vor, in diesem Jahr erst Recht nicht. Die Gasrechnungen in diesem Jahr haben alle Rekorde gebrochen. Es ist zwar eine Änderung abzusehen, aber leider erst im Frühjahr, wenn die Gaspreise fächendeckend gesenkt werden. In diesem Jahr haben die Verbraucher ca. 13,5 Milliarden Euro für ihr Gas bezahlt. Das sind 1 Milliarde Euro mehr als vor einem Jahr. Im Schnitt entspricht dies einer Preissteigerung von über 9 Prozent.

145 Versorger wollen zum Jahreswechsel ihre Gaspreise senken. Hier kann man mit ca. 4-5% Preisermäßigung rechnen. Deutlich mehr ist im Frühjahr zu erwarten, vorausgesetzt der Ölpreis bleibt weiter so günstig, denn der Gaspreis ist an diesen gekoppelt.

 

Stromversorger warnt vor Stromengpass

Der Vorstandsvorsitzende von E.on, Wulf Bernotat, warnt vor einem Stromengpass, der schon im Jahre 2012 eintreten könnte. Deutschland könne ab dem Zeitpunkt seinen eigenen Bedarf nicht mehr decken. Schuld daran ist der Atomausstieg von Deutschland, welcher durchaus noch gekippt werden könnte. Eine Versorgungslücke kann laut Wulf Bernotat nur durch den Bau neuer Kraftweke und den längeren Laufzeiten von Atomkraftwerken verhindert werden.

mycity senkt ab ersten Januar seinen Strompreis

Sehr viele Energieversorger in Deutschland werden ab dem ersten Januar kräftig an der Preisscharaube drehen, aber nicht nach unten sondern leider nach oben. Ganz anders sieht es für die Kunden von mycity in und um Uelzen aus. Für sie wird der Strom ab 1 Januar 2009 um mehr als einen Cent pro Kilowattstunde günstiger, das entspricht ca. 5 Prozent. Ein Haushalt der im Jahr 3500 Kilowattstunden verbraucht spart so in einem Jahr 57,50 Euro.
Weiterlesen mycity senkt ab ersten Januar seinen Strompreis