Umweltfreundlicher Strom vom Kieler Wissenschaftszentrum

Auf dem Dach des Kieler Wissenschaftszentrums wurde von der Conergy Tochter SunTechnics eine Fotovoltaikanlage (Solaranalage) instaliert. Die Leistung der neuen Anlage wird mit 26 Kilowatt angegeben. Mit der Instalation einer Solaranalge setzt das Wissenschaftszentrum auf eine zukunftsträchtige Versorgung mit elektrischer Energie. Das erst neu eingeweihte Wissenschaftszentrum ist der Zentralpunkt des Wissenschaftsparks Kiel, der sich in der Nähe zur Christian-Albrechts-Universität befindet.

Das Dach dieses Gebäudes ist c.a 180 Quadratmeter gross, es wurden von SunTechnics Mitarbeiter mit insgesammt 120 Solarmodulen bestückt, die absolut umweltfreundlichen Strom produzieren, ganz ohne Kohle und Atomkraft. Die Solaranalge erwitschaftet im Jahr etwa 22.500 Kilowattstunden Strom im Jahr und spart so c.a 18 Tonnen umweltschädliches Co2 aus Kohle und Co ein. Die Solarmodule stammen aus der eigenen Fertigung in Frankfurt an der Oder und wurden genau auf die vorhandene Lüftungsanlage des Gebäudes angepasst.

Immer mehr öffentliche Einrichtungen setzen auf erneuerbare Energien , zb mit Hilfe von der Gewinnung von Solarstrom, ist doch so viel Geld zu sparen und dem Umweltschutz kommt dies auch noch zu gute. Auch Finanziell werden solche Projekte gefördert. Als Anlagenbetreiber bekommt man für 20 Jahre garantiert, 46,75 Cent pro Kilowattstunde Strom, der ins öffentliche Netz eingespeist wird

Quelle: www.solarportal24.de