Fukushima I – Eine Chronologie der Ereignisse

Bedingt durch das starke Erdbeben in Japan und die daraus resultierende Tsunamiwelle kam es im Atomkraftwerk von Fukushima I am Freitag, den 11.3.2011, zu mehreren schwerwiegenden Störfällen. Fukushima I ist eines der älteren japanischen Atomkraftwerke mit insgesamt 6 Siedewasserreaktoren. Fukushima I wird vom ehemals staatlichen Konzern Tepco betrieben und liegt etwa 250 km nördlich von Tokio. In zwölf Kilometern Entfernung befindet sich Fukushima II des gleichen Betreibers mit weiteren vier Reaktoren. Eigentlich war die Stilllegung von Block 1 Anfang 2011 geplant, allerdings verlängerte die Japanische Atomaufsichtsbehörde NISA im Februar 2011 die Laufzeit um zehn Jahre. Nachfolgend die Chronologie der wichtigsten Ereignisse.
Weiterlesen Fukushima I – Eine Chronologie der Ereignisse

Ökostromanbieter: Rotes Tuch oder Rettungsanker?

Die Medien und Menschen in der Bundesrepublik führen derzeit eine vehemente Stromdebatte. Es geht um Billigstrom, Stromtarifrechner, Strompreisvergleiche, angebliche Brückentechnologien, verschwiegene Preiskartelle, nachweislich überhöhte Strompreise und den Nutzen von Ökostrom. Stammtischparaden werden gefahren, gewisse Zeitungen heizen die Debatte mit roten Headlines kräftig an und kontroverse Meinungen stoßen aufeinander, wohin man hört.
Weiterlesen Ökostromanbieter: Rotes Tuch oder Rettungsanker?

Kosten für Strom aus erneuerbaren Energien steigen

BDEW zur heutigen Bekanntgabe der EEG-Umlage 2010:
Kosten für Strom aus erneuerbaren Energien steigen
Starker Ausbau der Erneuerbaren Energien und Wirtschaftskrise führen zu Anstieg der „EEG-Kosten“

Berlin, 15. Oktober 2009 – Der starke Ausbau der erneuerbaren Energien wird im Jahr 2010 zu höheren Kosten führen, die über das gesetzlich festgelegte Umlageverfahren von den Stromkunden zu tragen sind. Im Jahr 2010 müssen Verbraucher 2 Cent pro Kilowattstunde für jede verbrauchte Kilowattstunde zur Förderung des Ausbaus der erneuerbaren Energien zahlen. Gegenüber dem für 2009 erwarteten Wert entspricht das einer Steigerung um rund 75 Prozent. Bereits jetzt ist abzusehen, dass die durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geförderten Strommengen im nächsten Jahr um rund 21,7 Prozent gegenüber 2009 steigen werden. Deshalb werden die Vergütungszahlungen an die Betreiber von Wind-, Solarstrom- und Biomasseanlagen von rund zehn Milliarden Euro 2009 auf rund 12,7 Milliarden Euro im Jahr 2010 steigen, teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) mit.
Weiterlesen Kosten für Strom aus erneuerbaren Energien steigen

RWE – Der Energieriese

Kinogänger haben ihn bereits im Vorprogramm des neuen Harry Potter Film gesehen und sollen ihn auch vor Bully Herbigs Produktion „Wicki und die starken Männer“ sehen. Der Energieriese von RWE ist ein an den Held Shrek angelehnter Riese, der durch die Landschaft tappst und Windkraftanlagen und Unterwasserturbinen pflanzt oder Stromleitungen repariert. Er ist praktisch das Maskottchen der neuen RWE Imagekampagne, mit welcher RWE versucht, das eigene Image zu verbessern. Weiterlesen RWE – Der Energieriese

Reger Wettbewerb auf deutschem Strommarkt

Berlin, 4. August 2009 – „Die Monopolkommission bestätigt mit ihrem Sondergutachten unsere Einschätzung, dass politisch verlässliche Rahmenbedingungen für den Energiemarkt in Deutschland notwendig sind. Dies ist die Voraussetzung, damit weitere Anreize für Zukunftsinvestitionen im Energiemarkt gesetzt werden. Diese Anreize müssen technologieoffen erfolgen, damit sich der Wettbewerb weiter frei entfalten kann.“ Das erklärte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), zum heute veröffentlichten Sondergutachten der Monopolkommission. Weiterlesen Reger Wettbewerb auf deutschem Strommarkt

Lichtblick kündigt Gaspreissenkung an

Für den 01.08.2009 hat LichtBlick die Senkung des bundesweit gültigen Gastarifs von 6,79 Cent pro Kilowattstunde auf 5,79 Cent pro kWh angekündigt. Dies entspricht fast 15%. Wie das Unternehmen weiterhin mitteilt, bleibt die Grundgebühr von 9,90 Euro pro Monat konstant.  Damit gibt LichtBlick die niedrigeren Bezugspreise für Erdgas an die Kunden weiter.

Weiterlesen Lichtblick kündigt Gaspreissenkung an

Alternativ-Energieversorger LichtBlick forciert Affiliate-Programm

Hamburg, 11.05.2009: Der Energieanbieter LichtBlick forciert sein nationales Affiliate-Programm mit einer Bonus-Aktion. Diese richtet sich an alle privaten und kommerziellen Betreiber von Internetseiten, die sich inhaltlich dem Thema Energie widmen. Interessierte können sich vom 15. Mai bis 15. Juni 2009 über die Affiliate-Netzwerke Affilinet und belboon-adbutler registrieren. LichtBlick zahlt den Affiliates zusätzlich zur regulären Provision von 20 Euro während des Aktionszeitraums 10 Euro extra für jeden über das Partnerprogramm gewonnenen Neukunden.

Weiterlesen Alternativ-Energieversorger LichtBlick forciert Affiliate-Programm

Energieleitungsausbaugesetz

Am 07.05.2009 hat der Bundestag das Energieleitungsausbaugesetz verabschiedet. Neben einem vereinfachten und damit zügigeren Genehmigungsverfahren wird hierdurch ebenfalls die von vielen Bürgern geforderte Erdverkabelung ermöglicht. Darüber hinaus wird der Betrieb von Pumpspeicherkraftwerken für die Betreiber attraktiver und der innovativen Gleichstromtechnik der Weg geebnet.
Weiterlesen Energieleitungsausbaugesetz

Auszeit spart Strom

Stand-by-Check zeigt Einsparpotenziale im Haushalt

In vielen Haushalten verbrauchen Elektrogeräte im Stand-by heimlich Strom. Wer das verhindert, indem er Geräte wie Computer und Fernseher beim Abschalten komplett vom Stromnetz trennt, kann im Jahr um die 70 Euro* sparen. Wie viel genau im eigenen Haushalt zusammenkommt, können sich Verbraucher mit dem Stand-by-Check der Initiative EnergieEffizienz online berechnen lassen.
Weiterlesen Auszeit spart Strom

ELAN – Elektrofahrzeuge intelligent am Netz

Zusammen mit 15 Unternehmen aus sechs Branchen hat der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) am 6.5.2009 die Initiative ELAN 2020 gegründet. ELAN steht für „Elektrofahrzeuge intelligent am Netz. Ziel des Projekts ist es, dem Elektroauto den Weg zum Massenmarkt zu ebnen. Die Energiewirtschaft und ihre Partner glauben für Elektrofahrzeuge an hervorragende Zukunftsprognosen und eine große Chance für die deutsche Automobilindustrie.

Nicht nur Automobilhersteller, auch Energiewirtschaft , Zulieferer, Unternehmen der Chemie- und Mineralölindustrie, Batteriehersteller und Systemanbieter sind an der Initiative beteiligt. Die Initiative ELAN 2020 versteht sich als eine perfekte Plattform für die Zusammenarbeit aller an der Elektromobilität interessierten Industriezweige. Darüber hinaus soll ebenfalls eine verbesserte Zusammenarbeit mit der Politik ermöglicht werden, um mit der Initiative gemeinsam das Thema besser voranzubringen. ELAN 2020 steht für weitere Partner offen, damit die vorhandenen Ressourcen der beteiligten Branchen möglichst effizient gebündelt werden können.

Stromversorgung durch die Wüsten Afrikas

Nicht nur die ständig steigenden Energiekosten, auch die immer knapper werdenden konventionellen Energieträger und der klimawandel sind wohl der Grund, warum sich immer mehr Menschen mit dem Thema alternativer Energiegewinnung auseinandersetzen. Schon seit langem ist bekannt, dass die Sonne weit mehr Energie liefert, als die gesamte Menschheit benötigt. Berechnungen zufolge soll eine 12000 km² große Fläche in der afrikanischen Wüste bereits ausreichen, den Energiebedarf von ganz Europa zu decken.
Weiterlesen Stromversorgung durch die Wüsten Afrikas

Verbraucher sollen zukünftig Stromversorger in 3 Wochen wechseln können

Ab Herbst 2010 soll der Wechsel des Stromversorgers bzw. Gasversorgers für jeden Verbraucher in der EU leichter werden. Das Europaparlament in Straßburg hat hierzu letzten Mittwoch ein Gesetz unter Dach und Fach gebracht. Dies Energiegesetzt sieht vor, dass ein Strom- bzw. Gasanbieterwechsel innerhalb von 3 Wochen gebührenfrei durchzuführen ist. Außerdem sollten Kunden ihre Endrechnung innerhalb von 6 Wochen und bei ungenauen Abrechnungen einen Anspruch auf Entschädigung erhalten.  Innerhalb der nächsten 18 Monate ist diese Regelung EU-weit auf nationales Recht umzusetzen.

Weiterlesen Verbraucher sollen zukünftig Stromversorger in 3 Wochen wechseln können

Bundeskartellamt durchleuchtet Strommarkt

Wie Dow Jones Newswires berichtet durchleuchtet derzeit das Bundeskartellamt in einer großangelegten Aktion den Strommarkt. Dabei müssen bis zum 6. Mai Unternehmen mit wesentlichen Energieerzeugungskapazitäten dem Kartellamt in umfangreichen Fragebögen Auskunft erteilen.

Weiterlesen Bundeskartellamt durchleuchtet Strommarkt

Gastautoren und Pressemitteilungen

Strom und Gas News sucht Gastautoren. Mitmachen kann jeder, der der deutschen Sprache mächtig ist und fehlerfreie Texte erstellen kann. Gastautoren können eigene Fachartikel und Neuigkeiten bzw. Pressemitteilungen aus den Bereichen Strom, Gas und Energie veröffentlichen.

Die Vorgehendweise ist ganz einfach.

  1. Registrieren Sie sich hier
  2. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihrem Passwort
  3. Loggen Sie sich hier ein
  4. Aktualisieren Sie nach dem erstmaligen Einloggen bitte Ihr Profil
  5. Erstellen Sie ein oder auch mehrere Artikel
  6. Sie können Ihren Artikel über „Speichern“ jederzeit sichern oder sich über „Vorschau“ ansehen, wie Ihr Artikel später aussehen würde
  7. Den fertigen Artikel reichen Sie bitte über den Button „Zur Revision vorlegen“ ein
  8. Nach Prüfung durch den Administrator wird ein ordnungsgemäßer Artikel freigeschaltet und erscheint erst dann im Blog

Bitte beachten Sie: Strom und Gas News ist keine Werbeplattform. Freigeschaltet werden daher nur Artikel mit entsprechendem Informationsgehalt. Der Einbau von Links ist, soweit diese den Artikel thematisch unterstützen, erlaubt. Ich behalte mir aber vor, Artikel abzuändern bzw. nicht zu veröffentlichen.

Alternativ können Pressemitteilungen aus dem Energiebereich auch direkt an folgende Mail geschickt werden: st@dauerstress.de